, © Fritz Gottfried KIrchbaum (Gestaltung) / Rotophot, Berlin (Druck/Verlag)

„…um die Stimmen der Frauen“
Das Frauenbild der Parteien im Spiegel ihrer Wahlplakate

„…um die Stimmen der Frauen“ – Das Frauenbild der Parteien im Spiegel ihrer Wahlplakate



Frauen durften bis Anfang des 20. Jahrhunderts weder wählen noch gewählt werden. Erst im Jahr 1919 wurde das Frauenwahlrecht in der Verfassung der Weimarer Republik verankert. Seitdem stellen Frauen häufig die Mehrheit der wahlberechtigten Bevölkerung. Eine Ausstellung, die vom 22. Januar bis 8. März 2018 im Lüchower Kreishaus zu sehen ist, erforscht das Frauenbild der Parteien im Spiegel ihrer Wahlplakate.

Die Ausstellung des Vereins zur Förderung der Frauenpolitik in Niedersachsen e. V. zeigt historische und aktuelle Plakate von Reichs- und Bundestagswahlen und dokumentiert, wie Parteien um die Gunst der Wählerinnen werben und verdeutlicht Kontinuität und Wandel von Frauenbildern. Sie informiert über geschlechtsspezifische Wahlkampfthemen der Parteien und künstlerisch-ästhetische Gestaltungsmittel in der Wahlwerbung.

Die Ausstellung der Reihe "KuK 2018 – Kunst und Kultur im Kreishaus" steht BesucherInnen von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr offen.

Der Eintritt ist frei.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Veranstaltungen
die Sie vielleicht interessieren.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Merkliste