, © SHMH

Museum der Arbeit

Museum der Arbeit


Das Museum der Arbeit auf dem ehemaligen Fabrik-Gelände der „New-York-Hamburger Gummi-Waren Compagnie“ zeigt seinen Besuchern Hamburger Industrie-, Technik- und Sozialgeschichte. Dabei stellt es die Veränderungen des Lebens und Arbeitens in Hamburg seit dem 19. Jahrhundert dar und präsentiert typische Hamburger Branchen der verschiedenen Zeiten. Auch das Mitmachen hat hier hohen Stellenwert. Besucher können beispielsweise mithilfe gelernter Setzer und Drucker kleine Druckarbeiten herstellen, und Kinder können unter Anleitung Kupferblech zu Medaillen verarbeiten. Auf dem Hof des Museums steht ebenfalls ein Denkmal: „Trude“, mit welcher die 4. Elbtunnelröhre gegraben wurde. Neben dem Haupthaus in Hamburg-Barmbek hat das Museum zwei weitere Standorte, das Speicherstadtmuseum und das Hafenmuseum Hamburg.

Öffnungszeiten
Montag 13 - 21 Uhr
Dienstag bis Samstag 10 - 17 Uhr
Sonntag und feiertags 10 - 18 Uhr
Am 1. Mai, am 24. und 25. Dezember, Silvester und Neujahr geschlossen, an allen weiteren Feiertragen von 10 - 18 Uhr geöffnet..

Eintrittspreise
7,50 € für Einzelbesucher
6 € für Gruppenbesucher ab 10 Personen, Inhaber der Hamburg CARD
4,50 € für Schüler und Berufsschüler ab 18 Jahren, Studenten bis 30 Jahre, Auszubildende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, FSJ, Schwerbehinderte

Alle Angaben ohne Gewähr.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Merkliste